Work Life Balance: Vereinbarkeit von Beruf und Privatem

By --> 7. November 2018Specials

Eine Studie schlägt Alarm: Viele Arbeitnehmer sind zu erschöpft für das eigene Privatleben. Stress und Druck haben in fast allen Bereichen der Arbeitswelt einen Rekordpegel erreicht. Umso wichtiger sind Work Life Balance-Angebote für Mitarbeiter.

 

Belastung in der Arbeitswelt steigt

Gründe für die steigende Belastung in der Arbeitswelt gibt es viele. Zum Beispiel verteilen sich infolge des Fachkräftemangels immer mehr Aufgaben auf immer weniger Schultern. Gleichzeitig erhöht die Digitalisierung die Geschwindigkeit in allen Branchen.

Termindruck, E-Mail-Flut und ständige Erreichbarkeit bestimmen den Berufsalltag. Dass lässt die Menschen zunehmend an ihre Grenzen stoßen. Umso wichtiger ist eine ausgewogene Balance von Beruf und Privatem: Mitarbeiter müssen auch mal abschalten und regenerieren können.

Leistungsfähigkeit der Mitarbeiter sinkt

Arbeitgeber riskieren damit nachweislich die Leistungsfähigkeit ihrer Mitarbeiter. So ist die Zahl der Krankmeldungen wegen psychischer Probleme in den letzten Jahren signifikant gestiegen. Die Kosten, die der Wirtschaft allein dadurch entstehen, belaufen sich laut Erhebungen des statistischen Bundesamts auf rund 44,4 Milliarden Euro pro Jahr. Work-Life-Balance-Maßnahmen für Mitarbeiter sind somit kein Luxus, sondern schon aus betriebswirtschaftlicher Sicht zur Notwendigkeit geworden. Doch was muss sich am Arbeitsplatz verändern, um das Blatt zu wenden? Zum Beispiel müssen Arbeitgeber Sorge tragen, dass ihre Mitarbeiter durch ein besseres Betriebsklima zu innerer Ruhe kommen.

Einfach einmal „Danke“ sagen

Hier helfen zum Beispiel Führungskräftetrainings, in denen Manager gezielt geschult werden, ihren Teams mehr Wertschätzung entgegen zu bringen. Gleichzeitig sollten Arbeitgeber auch einfach einmal „Danke“ für die bisherigen Leistungen sagen. Mit besonderen Geschenken, die gezielt auf das Wohlbefinden der Mitarbeiter einzahlen. So signalisieren Betriebe: Wir haben erkannt, wo der Schuh drückt und steuern aktiv dagegen.

Und die Zeit ist günstig: Bald steht Weihnachten vor der Tür. Aber nicht nur zur Weihnachtszeit freuen sich Mitarbeiter über kreative Gaben. Fehlt unterjährig die passende Gelegenheit, die Geschenke zu überreichen, lässt sich diese leicht schaffen. Wie wäre es zum Beispiel, einmal im Monat einem oder mehreren Mitarbeitern eine Freude zu machen? Das „Geschenk des Monats“ könnte unter allen Arbeitnehmern als Motivationszuckerl verlost werden.

Mitarbeitergeschenke: An Gelegenheiten mangelt es nicht

Ein Frühstückszauber für Zwei im Lieblingsrestaurant etwa oder ein Wellness-Wochenende. Beides organisieren die Geschenk-Experten von mydays gerne für Sie. Oder Sie entscheiden sich für die „Work-Life-Balance“ Magic Box von mydays, mit der Sie Ihren Mitarbeiter die volle Flexibilität beim Einlösen des Erlebnisgutscheins bieten. Beschenkte können sich aus verschiedensten Erlebnisangeboten das Passende aussuchen – egal, ob Wellness, Kurzurlaub und Kulinarisches. Die Höhe des Gutscheins bestimmen Sie.

Dabei sollten Arbeitgeber eines nicht unterschätzen: Kommen Geschenke ein wenig ausgefallener daher als die klassischen O8/15-Give-Aways, ist der Effekt auf Mitarbeiter besonders groß: Sie fühlen sich wertgeschätzt, weil sich der Arbeitgeber wirklich Gedanken gemacht hat, wie er ihnen Gutes tun kann. Das werden Ihnen Ihre Mitarbeiter mit einer gesteigerten Motivation und mit einer gesteigerten Leistungsfähigkeit danken. Mitarbeitergeschenke – für beide Seiten Gold wert!