Die Top 5 Teambuilding-Erlebnisse von mydays und was sie bringen

By 22. Mai 2017Specials
Teambuilding Teamtrommeln

Harte Zeiten für Einzelkämpfer: Kaum eine Stellenanzeige kommt heute noch ohne das Schlagwort „Teamfähigkeit“ aus. Sich eingliedern, anderen zuarbeiten, zusammen an der besten Lösung feilen – klar, wenn man nicht gerade in einer Ein-Mann-Würstchenbude schuftet, ist ein geschmeidiges Miteinander das A und O eines funktionierenden Betriebes.

Doch aus Kollegen wird nicht automatisch ein Team, nur weil sie jeden Tag Zeit miteinander verbringen. Ein Team muss geformt werden, der Zusammenhalt muss wachsen, das Vertrauen ineinander nach und nach gesteigert werden. Hier sind vor allem Sie als Entscheider gefragt, denn durch 15 Minuten Privat-Gespräch in der Mittagspause bildet sich noch lange keine Einheit. Dafür müssen Sie raus. Aus dem Alltag und aus dem Büro. Zum Beispiel mit diesen Teambuilding-Erlebnissen:

Teambuilding Live Exit Game

1. LIVE EXIT GAME:
KOMMUNIKATION KANN MAN LERNEN

Die wohl einzige Teambuilding-Maßnahme mit dem Ziel, den ganzen Spaß möglichst schnell wieder zu beenden. Mithilfe von klarer Kommunikation, schlauen Anweisungen und gewieftem Teamwork gilt es, sich gemeinsam aus dem Exit Room herauszuknobeln. Hier lernt man schnell, selbst den Mund aufzumachen und gleichzeitig anderen zuzuhören. Denn die verbrauchte Zeit entscheidet am Ende über Erfolg oder Misserfolg.

2. GEMEINSAMER FILMDREH:
JEDER NACH SEINEN FÄHIGKEITEN

Zugegeben: Filmreife Szenen spielen sich in vielen Bürogebäuden täglich ab. Beim Filmdreh geht es aber darum, die persönlichen Begabungen der Teammitglieder so einzusetzen, dass am Ende ein professioneller Film entsteht – unter assistierter Eigenregie. Wer sich realistisch einschätzen kann und die richtige Rolle für sich wählt, ist im Vorteil. Im Idealfall sind das alle Beteiligten. Und am Ende entsteht ein Film, der sich sehen lassen kann!

Teambuilding Filmdreh
Teambuilding Teamtrommeln

3. TEAMTROMMELN:
TEAMWORK HEISST, AUF ANDERE RÜCKSICHT ZU NEHMEN

Trommeln Sie Ihr Team zusammen und trommeln Sie zusammen! Sie werden sehen: Es ist gar nicht so einfach, alle im Takt zu vereinen. Rücksicht auf den Nebenmann zu nehmen ist hierbei elementar. Denn nur wenn es gelingt, dass alle auf einander achten und dadurch das Team in den richtigen Flow versetzt wird, entsteht dieses erhabene, fast hypnotische Wir-Gefühl im Zeichen des Rhythmus.

4. CANYONING:
AUF DEN ANDEREN BAUEN, VERTRAUEN AUFBAUEN

Zusammen Grenzen ausloten, sich ermutigen und über persönliche Schatten springen – direkt ins Wasser in diesem Fall. Beim Begehen, Erklettern, Erspringen und Erschwimmen der Schluchten spielt gegenseitiges Vertrauen die Hauptrolle. Gerade dann, wenn man auf dem ungewohnten Terrain alleine nicht weiterkäme, ist die helfende Hand des Kollegen Gold wert. Und ganz nebenbei wächst der Teamzusammenhalt und die Sicherheit, dass man sich auf die Kollegen verlassen kann.

Teambuilding Canyoning
Teambuilding Floßbau

5. FLOSSBAU:
ZEIT, UM SICH BESSER KENNENZULERNEN

Vertrauen ist gut, Vertauen ist besser: Damit das selbstgebaute Floß wirklich tragfähig wird, ist es wichtig, alle Taue gut festzuzurren. Hier muss jeder Verantwortung übernehmen und seine Aufgabe zuverlässig erledigen. Denn: Das Wasser verzeiht keine Nachlässigkeiten. Sonst wird das anschließende gesellige Beisammensein eine feuchte Angelegenheit. Und genau auf das Beisammensein kommt es doch an: Auf dem fertigen Floß hat man genügend Zeit, um sich mit Kollegen abseits des stressigen Büroalltags oder der überfüllten Teeküche ausgiebig zu unterhalten und sich besser kennenzulernen.